Machen statt labern!

 

Wie ist Middlefinger-Streetwear eigentlich entstanden?

Vor ein paar Jahren haben wir uns auf’m Kiez kennen und lieben gelernt, wir sind seit dem unzertrennlich.Wir waren beide Obdachlos aber wussten recht schnell wir wollen mehr, viel mehr! Also musste eine Wohnung her, die wir auch nach langer Suche gefunden haben. Wir hatten viele Enttäuschungen und Rückschläge durch „Freunde“ und durch das abgefuckte System in dem wir leben.

Reeperbahn

Reeperbahn

So war der Middlefinger geboren. Wir wussten absolut nichts über Mode oder Siebdruck und sind mehr oder weniger mit dieser Vision durch Hamburg und durchs Internet gewandert. Schnell haben wir Sarah und ihr Atelier „Das Formschoen“ gefunden.

Das Formschoen

Das Formschoen

Am Anfang waren unsere (noch bunten) Bandanas kurze Zeit in einem Store dort haben wir unsere ersten Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile steht endlich unser eigener Onlineshop, worauf wir sehr stolz sind.

Der größte Ansporn ist die Liebe zu uns und unserer Marke.

Mittlerweile haben wir das nötige Equipment und wissen uns zu helfen. Für die Menschen die uns anfangs belächelt haben gibt es nur noch den Fickfinger!

Wir arbeiten sehr hart für unseren Traum!

Middlefinger steht für Mut, Zusammenhalt & machen statt labern.

 

Unser erstes festgesetztes Ziel war ein Fotoshooting in Amsterdam was wir relativ schnell in die Tat umgesetzt haben.